Fahranfänger (19) kommt bei Unfall ums Leben

   

Freitag, den 16. Dezember 2016 um 17:24 Uhr

Vater und Sohn aus Edermünde schwer verletzt
ULRICHSTEIN | EDERMÜNDE. Bei einem Verkehrsunfall im Vogelsbergkreis ist am Freitagnachmittag ein 19 Jahre alter Fahranfänger aus einem Schottener Stadtteil ums Leben gekommen. Ein 39 Jahre alter Mann aus Edermünde (Schwalm-Eder-Kreis) und sein 15-jähriger Sohn erlitten schwere Verletzungen.

Wie ein Polizeisprecher in Fulda informiert, war der 19-Jährige gegen 16:50 Uhr auf der Landesstraße zwischen Rebgeshain und Engelrod unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve überholte er den Golf eines 28 Jahre alten Mannes aus Lautertal. Er verlor die Kontrolle über seinen Pkw, geriet ins Schleudern und prallte frontal in den Pkw des 39-jährigen Nordhessen, der ihm entgegenkam. Für den 19-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle. Während sich der 15-Jährige schwer verletzt aus dem Pkw retten konnte, musste sein Vater von der Feuerwehr befreit werden. Da ein Rettungshubschrauber aufgrund der Witterung nicht zur Verfügung stand, brachten Notärzte und Rettungsteams Vater und Sohn bodengebunden in Krankenhäuser.

Durch umherfliegende Trümmer wurde auch noch der Pkw des 28-Jährigen leicht beschädigt. An den anderen beiden Autos entstand Totalschaden. Die Polizei Lauterbach schätzt den Gesamtschaden auf 10.000 Euro.

Die Zuständige Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter mit der Unfallaufnahme beauftragt.

Die Strecke war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden voll gesperrt.

Neben dem Rettungsdienst waren die Feuerwehren aus Rebgeshain, Ulrichstein und Engelrod an der Unfallstelle im Einsatz. (wal)

nh24 bei Facebook
https://www.facebook.com/nh24de

unfall rebgeshain1

Unfall rebgeshain2

Unfall Rebgeshain3

unfall rebgeshain4

unfall rebgeshain5

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen